AGRETO Bodensonde

€ 226,10

inkl. 19 % USt zzgl. Versand


Gewicht 2,60 kg

Lieferzeit 1-3 Tage



Art.Nr. AGBS0101


0.0 von 5 Sternen

Bodensonde / Bodenpenetrometer zur Bestimmung und Lokalisierung von Bodenverdichtungen in unterschiedlichen Bodenhorizonten • Erkennen von Pflugsohlenbildung • Ideal für Landwirte und Berater • Komplett aus Edelstahl • Hydraulische Druckmessung • 2 Spitzen für leichte und schwere Böden • Made in Austria • 5 Jahre Garantie

  Details   Downloads

Produktbeschreibung
 

Professionelles Messgerät für Bodenverdichtungen auf landwirtschaftlichen Flächen

Die Agreto Bodensonde ist eine Einstechlanze zur Erkennung und Lokalisierung von Bodenverdichtungen in unterschiedlichen Bodenhorizonten. Sie liefert objektive Messwerte über den Zustand des Bodens in den einzelnen Bodenschichten.

Unerlässliches Werkzeug für Landwirte und Beratungsorganisationen

Eine gute Bodenstruktur ist die Voraussetzung für gute Erträge. Verdichtete Böden hemmen das Pflanzenwachstum aus verschiedenen Gründen. Mit der Agreto Bodensonde können Landwirte und Berater schnell und einfach Verdichtungen erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen.

Robustes Messgerät

Die Agreto Bodensonde ist komplett aus Edelstahl, die Anzeige liegt geschützt im Inneren des Griffstückes. Die Druckmessung erfolgt hydraulisch, das Ergebnis wird auf dem analogen Display angezeuigt - ohne nötige Stromversorgung. Das Gerät ist "Made in Austria" mit der bewährten 5 Jahre Herstellergarantie von Agreto.

Einfach zu bedienen

Die Druckanzeige hat grün, gelb und rot eingefärbte Bereiche, der Bediener kann sich während der Messung anhand der Farbskala einen schnellen Überblick über die Verdichtungssituation in einzelnen Bodentiefen verschaffen. Für den Einsatz in leichten und schweren Böden werden 2 Spitzen mit unterschiedlichen Durchmessern mitgeliefert. Die gerade nicht benötigte Spitze wird am Tiefenanschlag festgeschraubt und kann dadurch nicht verlorengehen.
Technische Daten
 
Gerätedaten:
• Robuste Bauweise, komplett aus Edelstahl
• Sondenlänge 75 cm
• Durchmesser der Sonde 12 mm
• Messspitze 13 mm für schwere Böden
• Messspitze 19,5 mm für leichte Böden
• Verschiebbare Tiefenbegrenzung
• Tiefenmarkierungen an der Sonde
• Eingebautes Manometer
• Anzeigebereich von 0 bis 400 PSI
• Laufende Anzeige des Messwertes
• Lieferung in zerlegtem Zustand
• 5 Jahre Garantie
• Made in Austria
Lieferumfang
 
Lieferumfang:
• AGRETO Bodensonde
• 2 Griffe
• 2 Messspitzen
• 1 Tiefenanschlag
• Bedienungsanleitung

FAQ - Häufig gestellte Fragen
 

Wie entsteht Bodenverdichtung?

Unter Bodenverdichtung versteht man die dauerhafte Verformung des Bodens durch Aufbringung zu hoher Lasten. Hauptsächlich entstehen Bodenverdichtungen durch den Einsatz schwerer Maschinen bei zu feuchten Bodenverhältnissen, wenn beim Befahren zu hohe Bodendrücke wirken.

Im Boden befinden sich Poren, welche die Wasserableitung und Sauerstoffversorgung gewährleisten. Werden sie durch Druckeinwirkung komprimiert oder zerstört, sind sie nicht mehr funktiontüchtig. Es ist nicht relevant um welche Art von Boden es sich handelt, jeder Boden kann verdichtet werden.

Welche Probleme verursacht Bodenverdichtung?

Die zur Bodenbearbeitung eingesetzten Maschinen können nur bis zu einer bestimmten Tiefe den Boden bearbeiten. In dieser Tiefe liegt die Bearbeitungssohle, darunter der Unterboden. Pflanzenwurzeln müssen die Bearbeitungssohle durchdringen können, um das vorhandene Potenzial an Wasser, Nährstoffen und Sauerstoff zur Gänze zur Verfügung zu haben.

Pflanzen brauchen also eine gute Bodenstruktur bis in den Unterboden um optimale Erträge zu erzielen. Die Nachteile von verdichteten Bodenschichten für den Landwirt sind nicht nur Ertragseinbußen durch eingeschränktes Bodenleben und gehemmtes Pflanzenwachstum, sondern auch der erhöhte Treibstoff- und Zeitaufwand bei der Durchführung von Bodenbearbeitungsmaßnahmen.

Um welches Messgerät handelt es sich bei der Bodensonde?

Die Agreto Bodensonde ist ein Gerät zur Erkennung und Lokalisierung von Bodenverdichtungen in unterschiedlichen Bodenhorizonten. Sie liefert objektive Messwerte über den Zustand des Bodens in den einzelnen Bodenschichten.

Die robuste Sonde ist komplett aus Edelstahl und hat ein eingebautes Druckmanometer mit einer Skala zum Ablesen der Messwerte. Diese Messwerte sind die Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Beseitigung von vorhandenen Verdichtungen und zukünftige Maßnahmen zur Vermeidung von Bodenverdichtungen mit dem Ziel der Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit und des Ertrages.

Wie funktioniert die Agreto Bodensonde?

Die Agreto Bodensonde wird an verschiedenen Stellen eines Schlages langsam in den Boden eingestochen. Während des Einstechens wird der notwendige Kraftaufwand gemessen und direkt auf der Skala angezeigt. Der Anwender kann sich mit dem Gerät einen guten Überblick über den Verdichtungszustand des Bodens in unterschiedlichen Tiefen verschaffen.

Eine verdichtete Schicht liegt vor, wenn der Druck immer bei einer bestimmten Tiefe sprunghaft ansteigt und beim weiteren Einstechen wieder abfällt. Zur Hilfe bei der Einschätzung hat die Skala grün, gelb und rot eingefärbte Bereiche. Die Einsteichtiefe kann bis zu 70 cm betragen, an der Lanze sind Tiefenmarkierungen vorhanden.

Für unterschiedliche Bodenarten werden am unteren Ende der Sonde 2 verschiedene Spitzen mit unterschiedlichen Durchmessern verwendet. Eine größere Spitze für leichte Böden und eine kleinere Spitze für schwere Böden.

Welche Maßnahmen können bei Bodenverdichtung ergriffen werden?

Vorhandene Bodenverdichtungen können kurzfristig nur mit mechanischen Lockerungsmaßnahmen auf den betroffenen Schlägen bzw. an den betroffenen Stellen beseitigt werden, zum Beispiel mit einem Tiefenlockerer. Sofort danach wird die Agreto Bodensonde verwendet um zu kontrollieren, ob die verdichteten Bodenschichten auch erreicht und ausreichend aufgebrochen wurden.

Das langfristige Ziel sollte sein, einerseits mit pflanzenbaulichen Maßnahmen die Bodenqualität zu verbessern und damit den Boden tragfähiger und unempfindlicher gegenüber Belastungen zu machen und andererseits alle technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, um schädliche Verdichtungen durch unangepasste Maschineneinsätze zu verringern.

Weitere Fragen?

Weitere Fragen beantworten wir auch gerne telefonisch unter +43 2846 620.
Downloads
 

0.00 Bewertung(en)
 

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen ansehen Bewertung schreiben



Back to Top